Die Brennstoffzelle ist im mobilen wie stationären Einsatz, zur Stromerzeugung sowie in der Kraft-Wärme-Koppelung das effizienteste Energiewandlungsgerät. Um diese universelle Einsatzfähgkeit voll auszuschöpfen benötigt man eine flächendeckende Wasserstoffinfrastruktur.

Ein Baustein dazu stellt die Umwandlung von regenerativ erzeugtem Strom in Wasserstoff dar.
Dieser kann dann entweder direkt ins Erdgasnetz (bis u 5 Vol.-% ohne technische Umrüstung) eingespeist, in Brennstoffzellen rückverstromt, in Brennstoffzellfahrzeugen vertankt oder methanisiert werden.

Power to Gas löst also das große Problem der Speicherung von regenerativ erzeugtem Strom.

  Prof. Dr. Michael Sterner:

Prof. Dr. Michael Sterner

Wind-Gas-Studie 2015 (Kurzfassung)

Wind-Gas-Studie 2015

 

Prof. Dr. Harald Lesch erklärt das Thema auf seine ganz spezielle Art und Weise:

 

  Strategieplattform der Bundesregierung

  Analyse zur H2-Einspeisung ins Erdgasnetz

(Vortrag von Prof. Dr. Angelika Heinzel Fraunhofer-Institut ISE-Freiburg am 11.09.2000)

  Das Hy-Forum 2000 in München

Zusätzliche Informationen